Neuigkeiten

08.11.2018, 20:29 Uhr

Ellen Demuth: Leider noch keine klaren Neuigkeiten für Bahnhof in Bad Hönningen

 

Die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth hat beim Wirtschaftsministerium in Mainz nachgehört, welchen Sachstand es zum Thema Sanierung des Bahnhofes in Bad Hönningen gibt. Staatssekretär Andy Becht kann in seinem Antwortschreiben dazu noch keinen festen zeitlichen Rahmen nennen.

Demuth berichtet: „Der Staatssekretär verweist darauf, dass die Bahn derzeit die Fortsetzung der Ende 2019 auslaufenden sogenannten Rahmenvereinbarung verhandelt. In diesem Zusammenhang wird auch die Aufnahme des barrierefreien Ausbaus der Verkehrsstation Bad Hönningen erörtert. Allerdings verweist Andy Becht auch darauf, dass für eine Folgevereinbarung mit dem Land auch genügend Haushaltsmittel zur Verfügung stehen müssen.“

Demuth erklärt weiter: „Grundsätzlich hat der Bahnhof in Bad Hönningen zwei sanierungsbedürftige Unterführungen, welche die Deutsche Bahn gerne aufgeben und durch eine neue an anderer Stelle ersetzen möchte. Alle Bahnsteige sind in einem schlechten Zustand und in Teilen zu niedrig.“

Für alle Problempunkte wurde nach Auskunft des Ministeriums schon eine Machbarkeitsstudie erstellt, welche neben der neuen Unterführung auch den barrierefreien Ausbau empfiehlt.

Ellen Demuth fordert: „Der Zustand des Bahnhofes erfordert eine sofortige Aufnahme der Umbaumaßnahmen in die Folgevereinbarung, damit das Land zeitnah eine Förderperspektive ausgeben kann. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die jahrelangen Bemühungen um die Sanierung des Bahnhofes nun endlich von Erfolg gekrönt werden.“

aktualisiert von Beate Kerres, 08.11.2018, 20:30 Uhr